Die Rückseite der Fahne wird auch Ortsseite genannt.

 

Das Mittelbild zeigt das traditionelle Aufstellen des Maibaumes durch die Burschen (natürlich ohne Kran!). Grundlage für diese Abbildung war eine reelle Fotografie. Im Wappen im oberen Eck werden die Vereinsfarben des ehemaligen Katholischen Burschenvereins von 1932 und gleichzeitig die Ortsfarben des Marktes Kühbach dargestellt. Unten sind die „schüttelnden Hände“ abgebildet. Dies ist das traditionelle Zeichen der Burschenvereine und soll den Gemeinschaftssinn zum Ausdruck bringen. Links und rechts sind Verzierungen aus Blumen, Hopfen und Weizen zu sehen. Dies steht in erster Linie auch für unseren jährlichen Weizenausschank am Kühbacher Brauereifest. Gemäß unserem Leitspruch ist es uns wichtig, sowohl das Brauchtum zu erhalten und zu pflegen, sowie nach vorne zu blicken und neue Elemente aufzunehmen, um gemeinschaftlich etwas bewegen zu können. 

 

Additional information