Viele Stunden verbrachte der Festausschuss mit den Planungen zur neuen Fahne. Das Motiv für die Vereinsseite war ziemlich schnell geklärt, da sich alle einig waren, dass dies der beste Platz für unser Wappen sei. Bei der Ortsseite dagegen wurde lange diskutiert. Erster Vorschlag war unseren Kirchenpatron St. Magnus als Motiv zu verwenden. Doch da wir kein kirchlicher Verein sind wurde dies kontrovers diskutiert. Weitere Gespräche brachten dann den eigentlichen Vereinszweck zur Sprache  -  das Aufstellen des Maibaumes mit Scheren. Dieser Vorschlag fand große Zustimmung. Dennoch wollte man sich das alte Banner des ehemaligen Burschenvereins von 1932 ansehen. Dominik Neumeyer und Manfred Felber vermuteten, dass dieses in der Kirche aufbewahrt wird und suchten dort nach ihm, leider ohne Erfolg. Weitere Nachforschungen ergaben, dass der Banner bereits zu Martin Gasteiger zur sicheren Verwahrung gebracht wurde. Nach Begutachtung der alten Fahne wurde ihr zur Ehre beschlossen ein kleines Wappen, in den Farben des Banners, auf der neuen Fahne anzubringen. Das Wappen ist versehen mit dem Schriftzug: „Katholischer Burschenverein Fahnenweihe 1932“. Alle weiteren Wappen und Zeichen wurden ziemlich zügig besprochen und festgelegt.

         

 

 

 

 

 

Additional information